Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Bierlokale Kärnten’ Category

Die heimische Braulandschaft bewegt sich gewaltig. Nach der Konzentration der Braulandschaft in den frühen 90er Jahren, boomen zur Zeit neue Kleinbrauereien. Mit Loncium, Wimitzbräu und Shilling gibt es auch in Kärnten tolle Exponenten dieser Szene. Letzteren haben wir uns als jüngsten Braubetrieb in Kärnten mal genau angesehen.

shilling1

Die Gartenrast ob dem kärntnerischen Radenthein ist schon seit Jahren die einsame Spitze der Biergastronomie in Österreichs südlichstem Bundesland. Am Hang gelegen, zwischen den Tourismusmagneten Millstätter See und Bad Kleinkirchheim, hat Uli Bacher eine Bierkultur eingeführt, wie sie in ganz Österreich kaum zu finden ist. Der Wirtssohn war nach seiner Brauerausbildung in München einige Zeit bei der schweizer Egger-Brauerei in Worb beschäftigt, bevor er den elterlichen Betrieb übernehmen musste. Hier wurden seit jeher die gastronomische Vielfalt des Huhns hochgehalten, vom Backhenderl bis zum Hühner-Wok. Nun aber wurde auch eine höhere Sorgfalt ob der Wein- und Bierauswahl getroffen. Alle 2 Jahre organisiert Uli Bacher hier auch das Kärntner Bierfestival, die jährlichen Höchstnoten in Conrad Seidls Bierguide sind mehr als redlich verdient.

Shilling2

57 Jahre lang ist Villacher Bier aus den Zapfhähnen der Gartenrast gelaufen, zuletzt begleitet von einer sensationellen Auswahl an internationalen Spezialbieren. Zumeist gab es etwa 40 an der Zahl in den gut sortierten Bierkühlschränken. Doch seit Ende 2013 läuft hier statt dem Kärntner Marktführer die eigene Marke durch die gut gepflegten Hähne. Shilling Bier, so der eigene Fantasiename, wird seitdem in den ehemaligen Busgaragen der Familie gebraut. In der Bierszene machte es den ersten Knaller, als kurz vor Weihnachten 2013 das „Weihnachtsbier“ auf den Markt kam: Ein Collaborationbrew zwischen der neuen Shilling-Brauerei und der Hofstetten-Brauerei aus dem Mühlviertel. Das Dreamteam Uli Bacher und Peter Krammer machten ja schon die Brauerausbildung gemeinsam. Das Starkbier mit 6,6% Alkohol war angelehnt an skandinavische Festtagsbiere, mit einem Hauch von Kardamon und Zimt: Die Flaschen waren sehr bald vergriffen, ein Teil des Sudes liegt aber noch in Portweinfässern in Hofstetten und wartet darauf, demnächst verkostet zu werden. Das nächste Weihnachten kommt bestimmt!

shilling3

Die Standardbiere, die auf einer 10 hl Anlage nur 100 m von der Gartenrast entfernt gebraut werden, sind aber vorrangig für den eigenen Gastrobetrieb gedacht, und werden dort auch gebraucht: 150 Sitzplätze (die sensationelle Terrasse noch nicht einbezogen) machen eine eigene Brauerei schon mal rentabel. Einige Gastronomen der Umgebung werden auch mit Fässern versorgt, an eine Flaschenabfüllung ist jedoch noch nicht gedacht. Im Moment läuft gerade das Shilling Helle, das Shilling Granat und das als Sommerbier angepriesene Pale Ale mit 4,5% aus den Hähnen. Alle 3 Biere wirklich gute Vertreter ihres Types, auch die Gläser passen perfekt.

shilling4

Was mir aber besonders imponiert hat, ist die Preispolitik bei den Spezialbieren. Ein mit 100 Ratebeer-Punkten bedachtes Abteibier namens Abt 12 aus der Brouwerij St.Bernardus in Belgien (10 % alc) wird für € 5 serviert, sogar das belgische Kwak wird in den originellen Originalgläsern mit Holzgestell um € 4 an den Tisch gebracht. Dabei wird nicht einmal vom kolportierten Brauch gebrauch gemacht, daß der Gast als Pfand einen Schuh hergeben muss. Der Aventinus Weizenbock vom Brauhaus Schneider wird in verschiedenen Jahrgängen um € 4 für den halben Liter angeboten: Ich leide ob der Tatsache, daß man hier eigentlich nur mit dem Auto herkommen kann und ich mit genau diesem wieder sicher in mein Domizil kommen möchte.

shilling5

Es sei auch bemerkt, daß die Speisen exzellent sind, die Weinkarte und ebengleich die Beratung mit der Bierkompetenz Schritt halten kann. Neben den Bieren auf der 4seitigen Spezialkarte gibt es eine erweiterte Auswahl in den Sichtkühlern zu bestaunen und ordern.

Natürlich trinkt die Mehrheit der zahlreichen Gäste noch das „Helle“. Zitate vom Nebentisch lassen mich schmunzeln: „Ich brauch keine Bierkarte, ich will ein Bier!“. Aber die Arbeit, die Uli Bacher hier oberhalb von Radenthein für die Bierkultur in diesem Land leistet, ist unbezahlbar. War der Betrieb mit seiner Auswahl und Beratung bis zuletzt auf der höchsten Bierplattform gemeinsam mit Karl Zuser im Gasthof Riedberg , Karl Schiffner in Aigen/Schlägl und Stefan Kreidl im Verde1080/Wien, so hat die Gartenrast mit den hauseigenen Shilling-Bieren nun den Gipfel des heimischen Bier-Olymp eingenommen. Die Gartenrast ist eine laaaaange Rast wert!

Gartenrast / Brauerei Shilling – Gartenrastweg 9, 9545 Radenthein

 

Read Full Post »

Villach ist die siebentgrößte Stadt Österreichs. Als wichtiger Verkehrsknotenpunkt nahe dem Dreiländereck Ö-I-SLO und an den Flüssen Drau und Gail ist Villach von einem Grüngürtel und den schönsten Badessen Österreichs umgeben. Die Villacher Brauerei liegt zentral im Stadtzentrum und hat an Ihrer Hinterseite, nahe dem Bahnhof einen Braugasthof.

DSC04020

Der Brauhof Villach bietet seinen Gästen genau das, was man von einer Brauereigaststätte erwartet: 11 Villacher Biere vom Fass, regionale Küche – Schmankalan auf gut kärntnerisch – und eine urige rustikale Atmosphäre. Sehr angenehm ist die strikte Trennung der Raucher- und Nichtraucherbereiche. An der kommunikativen Bar mit Ihren vielen Zapfsäulen darf aber noch geraucht werden.

DSC04095

Bei unserem aktuellen Besuch – inmitten der Fastenzeit zwischen Fasching und Ostern – hat uns die aktuelle Spezialität angelockt: Das Villacher Fastenbier. Es ist das am stärksten eingebraute Bier des Unternehmens, das zu beinahe 50 Prozent zum Heineken Konzern gehört. Die 18,5° Plato Stammwürze können wirklich was und klingen noch verlockender als die 8 % Alkohol. Solch starke Biere ist man von Großbrauereien nicht gewohnt.

Aber je stärker das Bier, desto leichter das Essen – denken wir uns halt in der Fastenzeit – und ordern aus der Spezialitätenkarte die Kärntner Kaslabalan (für die italienischen Gäste als Gnocchi con Ricotta ausgelobt). Das ganze kommt auf einem Bett aus Blattsalaten und ist der ideale Begleiter zum Fastenbier.

DSC04092

Und das Bier kann wirklich überzeugen. Der Geruch ist leicht süßlich und im Mund wirkt diese Spezialität beinahe etwas cremig. Aber es ist stark und man tut gut daran, diese Spezialität langsam zu genießen und für den Durst ein Wasser bereit zu halten.

Villacher Brauhof

Bahnhofstrasse 5, A-9500 Villach

Read Full Post »

Laut Chronik des Hauses erhielt das ausgezeichnete Kärntner Lokal 1929 die Konzession als „Fremdenpension auf alkoholfreier Grundlage“. In der dritten Generation wurde es 2007 von Conrad Seidl zu Kärntens bestem Bierlokal erhoben. Nächste Woche findet in der Gartenrast zum zweiten Mal ein Bierfestival statt. Nun aber auf etwas alkoholischerer Grundlage …

garten1Kurz nachdem das auch als Backhendlwirt international bekannte Lokal vor 2 Jahren die höchste Auszeichnung im Bierguide erhielt, fand dort auch das Falstaff-Festival der Biervielfalt 2007 statt. Am 6.Juni 2009 gibt es in Zusammenarbeit mit der BierIG nun erneut ein Festival, dass mit einem sehr starken Programm und aussergewöhnlichen Spezialitäten aufwarten kann:

Ab 17 Uhr wird es die Möglichkeit geben, über 40 Biere unterschiedlichsten Typen vor Ort zu verkosten. Mal abgesehen vom üblichen Märzen Bier wird bayrisches Weißbier ebenso ausgeschenkt, wie Zwickel, Bio, Obergärig, Untergärig, vom belgischen Fruchtbier bis hin zu englischem cask conditioned Ale, vom Barley
wine bis zum Honigbock .

Hofstettner Kübelbier direkt vom Fass !

Hofstettner Kübelbier direkt vom Fass !

11 Brauereien werden zumeist mit dem angereisten Braumeister eigene Stände betreiben. Eine optimale Möglichkeit sich über die letzten Trends der Bierkultur persönlich zu informieren. Als Lokalmatadore werden natürlich Hirter, Villacher und Schleppe vor Ort sein, aus den anderen Bundesländern werden Stiegl, Trumer, Hofstettner, Murauer sowie die kleine Handbrauerei Forstner Ihre Spezialitäten präsentieren.

Aus Bayern kommen die Weißbierbrauerei Schneider aus Kelheim und das Bürgerbräu Reichenhall. Die eigentliche Sensation jedoch ist die Zusage der nordenglischen Durham Brewery.Braumeister Steve Gibbs wird persönlich anwesend sein und englisches Cask Conditioned Ale ausschenken.

Valentin Latschen präsentiert edle Bierbrände

Valentin Latschen präsentiert edle Bierbrände

Abgerundet wird das Festival mit den edlen Bierbränden aus Valentin Latschens Destillerie Pfau (zu Hause in der ehemaligen Schleppe Brauerei), dem Angebot des Greifenburger Shops 013 (über 400 Biere !!) und natürlich der hervorragenden und bierigen Speisekarte der Gartenrast selbst.

Der Eintritt ist frei – BierIG Mitglieder bekommen einen 10er Block Bierproben gratis (Suprigerweise gibt es auch vor Ort noch direkt die Möglichkeit BierIG Mitglied zu werden.

Bierfestival in der Gartenrast Backhendlwirt am Sa, 6.Juni 2009 ab 17 UhrGartenraststr.9;  A-9545 Radenthein

Read Full Post »